Mensch sein heißt Sinn finden

Hundert Worte von Viktor E. Frankl

EUR 16,50

inkl. 10 % USt zzgl. Versandkosten


Gewicht 0,2 kg

Derzeit nicht lieferbar



Art.Nr. 66-1340

ISBN 978-3-7346-1340-1

EAN 9783734613401


Wegweisende Worte, ein bewegtes Lebenszeugnis: 100 Worte von Viktor Frankl, jetzt mit biografischer Skizze

· Kerngedanken des weltweit geschätzten Begründers der Logotherapie und Existenzanalyse, ausgewählt und herausgegeben von seiner renommiertesten Schülerin, Prof. h. c. Dr. Elisabeth Lukas
· Mit einer Einführung von Elisabeth Lukas
· NEU: Nach sechs verkauften Auflagen jetzt mit einer biografischen Skizze Viktor E. Frankls von Bernd Aretz

Frankls ganzheitliche Sicht des Menschen als geistig-psychophysisches Wesen ist hochaktuell – und vermag in einer Zeit großer Umwälzungen und Herausforderungen Orientierung zu geben, im Großen wie im ganz persönlichen Lebensalltag.

  Mehr Details

Mehr Details

Mensch sein heißt Sinn finden

Wegweisende Worte, ein bewegtes Lebenszeugnis: 100 Worte von Viktor Frankl, jetzt mit biografischer Skizze

· Kerngedanken des weltweit geschätzten Begründers der Logotherapie und Existenzanalyse, ausgewählt und herausgegeben von seiner renommiertesten Schülerin, Prof. h. c. Dr. Elisabeth Lukas
· Mit einer Einführung von Elisabeth Lukas
· NEU: Nach sechs verkauften Auflagen jetzt mit einer biografischen Skizze Viktor E. Frankls von Bernd Aretz

Frankls ganzheitliche Sicht des Menschen als geistig-psychophysisches Wesen ist hochaktuell – und vermag in einer Zeit großer Umwälzungen und Herausforderungen Orientierung zu geben, im Großen wie im ganz persönlichen Lebensalltag.

Viktor E. Frankl (1905 – 1997), Psychiater und Neurologe, hat zahllosen Menschen geholfen, durch Sinnerfüllung zu reifen und die seelische Stabilität zu wahren oder wiederzufinden.
Als Überlebender mehrerer Konzentrationslager wusste er, welche Abgründe Menschen durchschreiten können.

»Der Mensch ist das Wesen, das immer entscheidet. Und was entscheidet es?
Was es im nächsten Augenblick sein wird.«
»Wie oft sind es erst die Ruinen, die den Blick freigeben auf den Himmel.«
Viktor E. Frankl
 
Herausgeber: Elisabeth Lukas
Seiten: 132
Erscheinen: 22.03.2024
Umschlag: gebunden
Abmessungen: 19 x 11 cm
Ausstattung: farbiger Vorsatz
Sparte: buecher

Autoren

Elisabeth Lukas

Elisabeth Lukas

Univ.-Prof. h. c. Dr. phil. habil. Elisabeth Lukas, geboren 1942 in Wien, österreichische Psychotherapeutin und klinische Psychologin, ist eine international bekannte Schülerin von Viktor E. Frankl, dem Gründer der Logotherapie, der sinnzentrierten Psychotherapie. Elisabeth Lukas spezialisierte sich auf die praktische Anwendung der Logotherapie, die sie methodisch weiterentwickelte. Bis 2003 leitete sie das Süddeutsche Institut für Logotherapie in Fürstenfeldbruck. Ihr Werk ist mit der Ehrenmedaille der Santa Clara University in Kalifornien für herausragende Verdienste auf dem Gebiet der Psychologie und mit dem großen Preis des Viktor-Frankl-Fonds der Stadt Wien ausgezeichnet worden.Vorträge, Vorlesungen an mehr als 50 Universitäten sowie Publikationen in 20 Sprachen machten sie international bekannt.

Titel von Elisabeth Lukas

Back to Top